• Filme
  • Posted

American Graffiti - George Lucas

George Lucas

Filmkritiker Roger Ebert beschrieb den einzigartigen und bleibenden Wert von George Lucas' Kinoerfolg American Graffiti aus dem Jahre 1973 wie folgt: "Es handelt sich hier nicht nur um einen großartigen Film, sondern um ein geniales Werk geschichtlicher Fiktion. Keine soziologische Abhandlung könnte einem so gut vor Augen führen, wie es war, zu eben jenem Zeitpunkt in der Geschichte zu leben, wie es dieser Film tut."

Der Zeitpunkt, auf den sich Ebert und der Film beziehen, ist der Sommer im Jahre 1962, und American Graffiti fängt den Look, das Feeling und den Sound jener Ära ein, indem er eine erinnerungswürdige Nacht im Leben verschiedener junger Kalifornier, die auf der Schwelle zum Erwachsensein stehen, beschreibt. Im Grunde genommen schuf Lucas eine teilweise autobiografische Hommage an jene Zeit, als er selbst mit einem aufgemotzten Auto durch die Gegend gebraust war, und der phänomenale Erfolg des Kultfilms ebnete den Weg für Krieg der Sterne.

Erste Filmrolle für US-DJ-Legende Wolfman Jack

Die Handlung wird von der Musik aus Wolfman Jack's Rock'n'Roll-Radioshow vorangetrieben - ein Soundtrack aus Pop-Hits, der so erfolgreich werden sollte wie der Film selbst.

Radio-DJ Wolfman Jack in American Graffiti © Universal

Von dem Moment an, wenn Lucas die Handlungsstränge für die einzelnen Charaktere entwickelt, wird aus American Graffiti eine makellose Zeitblase, die aus sorgfältig wieder erschaffenen Erinnerungen besteht, die so authentisch wirkt wie eine Dokumentation und die auf lebhafte Art und Weise durch den innovativen Einsatz von Kameraführung und Ton in Szene gesetzt wird.

Die absolut einmalige Zusammenstellung der Besetzung besteht aus Schauspielern, die so sehr in ihren Rollen aufgehen, dass sie einem überhaupt nicht wie Schauspieler erscheinen, und ein Who's who von Darstellern ergeben, von denen einige danach Starruhm erlangten - darunter Ron Howard, Richard Dreyfuss, Harrison Ford, Cindy Williams, Mackenzie Phillips, Charles Martin Smith, Candy Clark und Paul LeMat. Als wahrer amerikanischer Klassiker wird der Film vom American Film Institute auf Platz 77 der besten amerikanischen Filme aller Zeiten geführt.

Die DVD enthält den ersten und zweiten Teil von American Graffiti!

Regisseur(e): George Lucas, Bill L. Norton
Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
Sprache: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch, Bulgarisch, Dänisch, Finnisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Tschechisch, Ungarisch
Bildseitenformat: 16:9 - 1.78:1
Anzahl Disks: 2
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
Studio: Universal/DVD
Erscheinungstermin: 20. Oktober 2005
Produktionsjahr: 1979
Spieldauer: 214 Minuten

DVD oder Blu-ray bestellen

George Lucas - American Graffiti Drive-In Collection [2 DVDs]

American Graffiti [Blu-ray]

American Graffiti Trailer © Universal

(2 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie bitte darauf, alle Informationen einzugeben.
HTML-Code ist nicht erlaubt.
Zur Spam-Vermeidung werden neue Kommentare vor der Veröffentlichung geprüft und erst dann freigegeben.