• Filme
  • Posted

Sadistico - Wunschkonzert für einen Toten - Clint Eastwood

Clint Eastwood.

Dave Garner (Clint Eastwood) hat zwei große Leidenschaften: Sein Job als Radio-DJ beim Hörfunksender KRML in kalifornischen Küstenstädchen Carmel. Vor allem das Mitternachtsprogramm wird von einsamen Herzen gehört. Zu der festen Einrichtung des Programms gehört inzwischen der Song "Misty" von Errol Garner. Dieser wird seit geraumer Zeit jeden Abend von der Anruferin Evelyn gewünscht. Sie ruft während der Sendung an und meint "Play Misty for me, Dave".

Daves zweite Leidenschaft sind die Frauen, seine Freundin Tobie Williams (Donna Mills) hat deswegen um eine Auszeit gebeten und die Stadt wegen ihm verlassen. Doch Dave ist einer dieser unverbesserlichen Schürzenjäger, die trotz dieses Warnschusses, fleissig weiter ihre One Night Stands pflegen und zudem fast schon naiv darauf hoffen, auch die geliebte Freundin behalten zu können.
In der Bar von Murphy (Don Siegel) sitzt nach der Radiosendung so eine einsame attraktive Frau, die Unbekannte (Jessica Walter) scheint auch nicht abgeneigt zu sein, eine Nacht mit dem Frauenheld zu verbringen. Ziemlich schnell sind sie schon in Daves Wohnung gelandet, dort gesteht die Frau, dass sie die Anruferin Evelyn ist und das Treffen in der Bar forciert hat, damit sie Dave endlich einmal kennenlernen kann. Es folgt unbeschwerter Sex, doch Evelyn Draper entpuppt sich ziemlich zügig als extrem anhänglich. Sie will das bedingungslose, abhängige Liebesverhältnis mit Dave, für den diese Nacht nichts mehr bedeutete als eines seiner vielen Abenteuer: Eroberungen, die er am anderen Morgen schon wieder abgehakt hatte. Evelyn wird aber zunehmend aufdringlich, sie beobachtet, belauert und bedrängt den Mann ihrer Träume...

Heute nennt man dieses Verhalten "Stalking" - im Jahr 1971 war dieser Begriff noch nicht sehr geläufig, damals war es die Beschreibung der obsessive Liebe einer psychisch kranken Frau, die sich nicht damit abfinden kann, vom Objekt ihrer Leidenschaft abgewiesen zu werden. Die Gefühle schlagen bald in blinden Hass um, die Verschmähte kämpft mit immer härteren Bandagen.

Sehr gut ist auch eine Szene im Mittelteil, die Eastwood und Donna Mills zu den Klängen von Roberta Flacks "The first time I ever saw your face" als glückliches Liebespaar zeigt. Er zeigt diese Szene als Vergleich zum Horrorszenario, die aus der selben Emotion entstanden ist.

Ein spannender 70er Jahre Thriller, der vor allem deshalb interessant bleibt, weil man gespannt darauf wartet, zu was die Figur der Evelyn alles fähig ist, wenn sie abgewiesen wird...
Jessica Walter wurde im Jahr 1972 für den Golden Globe in der Kategorie Beste Hauptdarstellerin "Drama" nominiert

Darsteller: Clint Eastwood, Jessica Walter, Donna Mills, John Larch, Jack Ging
Komponist: Dee Barton
Künstler: Bruce Surtees, Robert Daley, Carlo Pingitore, Dean Riesner
Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0), Französisch (Dolby Digital 2.0), Spanisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Portugiesisch, Dänisch, Finnisch, Schwedisch, Italienisch, Norwegisch, Niederländisch, Tschechisch, Polnisch, Türkisch, Ungarisch, Bulgarisch
Region: Region 2
Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
Anzahl Disks: 1
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
Studio: Universal Pictures Germany GmbH
Erscheinungstermin: 27. Mai 2010
Produktionsjahr: 1971
Spieldauer: 98 Minuten

DVD bestellen

Sadistico - Wunschkonzert für einen Toten

Sadistico - Wunschkonzert für einen Toten - Deutscher Trailer © Universal Movies DE

(0 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie bitte darauf, alle Informationen einzugeben.
HTML-Code ist nicht erlaubt.
Zur Spam-Vermeidung werden neue Kommentare vor der Veröffentlichung geprüft und erst dann freigegeben.