Die Kunst der Recherche

Hektor Haarkötter.

Recherchieren ist heute zur universellen Metapher für den digitalen Alltag geworden: »Ich suche - also bin ich.« In Zeiten des »Information Overload« ist die Aufgabe allerdings nicht mehr so sehr, jede nur erdenkliche Information zu erlangen. Im Gegenteil drohen selbst die professionellen Schleusenwärter des Informationsgewerbes, also die Journalisten, in der Datenflut zu ertrinken: Wer suchet, der findet noch lange nicht. Recherchieren bedeutet darum heute, nur noch so viele Daten zu sammeln, wie für eine gute journalistische Geschichte nötig sind.

Musik im Radio

Holger Schramm (Herausgeber).

Dieses Buch behandelt die marktstrategische Konzeption von Musikformaten im Radio. Es stellt gleichermaßen einen wissenschaftlichen Einblick in die Materie als auch ein praxisnahes Nachschlagewerk für Musikredakteure und Programmverantwortliche beim Radio dar.

Roger Schawinski: Wer bin ich? (Autobiografie)

Roger Schawinski.

Roger Schawinski, Schweizer Journalist, TV-Moderator und bekannter Medienpionier, gibt in seiner Autobiografie sehr persönliche Einblicke in sein berufliches und privates Leben. 1979 gründete Schawinski Radio 24 - das erste private Radio der Schweiz. Während seiner medialen Laufbahn begegnete er zahlreiche der heute etablierten Medienschaffenden bereits zu Beginn ihrer Karriere - und er weiß brisante Anekdoten über sie zu erzählen!

Positioning: Wie Marken und Unternehmen in übersättigten Märkten überleben stars

Al Ries, Jack Trout.

Endlich die deutsche Neuauflage des grundlegenden Klassikers 'Positioning - A battle for your mind'. Die Autoren Ries/Trout gelten als Mit-Erfinder der Positionierung. Das Buch ist allgemeinverständlich und lässt so auch Nicht-Marketing-Fachleute hinter die Kulissen erfolgreicher Positionierung schauen. Wenn es ein Standardwerk zum Thema Positionierung und strategisches Marketing gibt, dann dieses Buch von Ries und Trout. Wegen der angesprochenen Denkmodelle und Beispiele ist dieses Buch auch ein Muss für On Air Promoter - sind sie doch die Marketing-Fachleute, die das Produkt Radio on air verkaufen müssen.

ABC des Journalismus: Ein Handbuch

Claudia Mast.

Das bewährte Handbuch für die Redaktionsarbeit enthält alles, was ein Journalist für seinen Beruf wissen muss über sein Handwerk, den redaktionellen Arbeitsprozess und die Rahmenbedingungen für seine Arbeit. Zum journalistischen Handwerk gehören Recherche, Darstellungsformen und Formatierung sowie Themen und Ressorts.

1001 Alben: Musik, die Sie hören sollten, bevor das Leben vorbei ist stars

Michael Lydon.

Möchten Sie Ihre Musiksammlung erweitern und Alben kaufen, die Sie schon immer haben wollten? Oder Neues entdecken? Das Kultige und das Obskure, das Populäre und der Mainstream - 1001 ALBEN präsentiert ein musikalisches Universum, das Sie hören sollten, bevor das Leben vorbei ist.

Rolling Stone: Die 500 besten Alben aller Zeiten stars

Joey Levy.

Die Redakteure des "Rolling Stone", des wohl einflussreichsten Musikmagazins der Welt, haben gefragt und alle haben geantwortet: Eine Expertenjury bestehend aus den größten Sängern, Songwritern, Musikern, Produzenten, Band-Managern und Musikkritikern hat eine Liste mit fünfhundert herausragenden Schallplattenalben von den fünfziger Jahren bis heute zusammengestellt.

I Hate Myself And Want To Die

Tom Reynolds.

Die 52 deprimierendsten Songs aller Zeiten: Dieses Buch handelt nicht nur von traurigen Songs, sondern von deprimierenden, und das ist ein gewaltiger Unterschied. Von Songs, die die Laune in den Keller sacken lassen, egal wie gut man sich gerade noch gefühlt hat.

Radio machen

Sandra Müller.

Radio machen ist etwas für Alleskönner: Sie erklären in 30 Sekunden die Lage der Welt und erfüllen wenig später den Musikwunsch einer Hörerin. Sie interviewen Bürgermeister und Popstars und befragen Wildfremde auf der Straße.

Das wundervolle Radiobuch

Patrick Lynen.

Viele hundert Sender im deutschsprachigen Bereich wollen unverwechselbare Sendungen ausstrahlen, mit unverwechselbaren Persönlichkeiten. Trotzdem gibt es nur wenige Moderatoren, die es bis zum Kultstatus geschafft haben. Warum ist das so? Was unterscheidet erfolgreiche Kommunikatoren von weniger erfolgreichen?

Radio-Journalismus

Walther von LaRoche, Axel Buchholz.

Was man können muss, um beim modernen Radio Erfolg zu haben: Die neunte, vollständig aktualisierte Auflage (erstmals bei Econ) bringt es. Wie man zum Radio kommt: Radio-Journalismus informiert darüber.

Survive: Radio

Chris Speda.

Zur Anfangszeit des Privatradios, also Ende der Achtziger, haben viele Radioneulinge wenig, nichts oder gar nichts gewusst. Sie brachten aber eines mit, nämlich Leidenschaft. Und den Willen, Radiomachen nicht nur als Job zu sehen, sondern als Selbstverwirklichung.Es herrschte Goldgräberstimmung. Händeringend wurden Radioprofis gesucht. Wer keiner war, hat sich reingekniet und die Gunst der Stunde wahrgenommen.