Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Bewerbung - radioberatung.de

Bewerberrekord beim Deutschen Radiopreis 2017

Riesiges Interesse der Radiosender in Deutschland an einer Teilnahme am Deutschen Radiopreis. Bei dieser Bewerberflut lässt sich wohl nur eines feststellen: der Radiopreis ist endgültig im Biz angekommen.

Spiel eröffnet: 11 Bewerber für die 104,1 MHz

Auf die von der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) ausgeschriebene Berliner UKW-Frequenz 104,1 MHz haben sich elf Radiosender beworben. Eine Neuausschreibung war erforderlich, nachdem der bisherige Veranstalter NPR Media seine Zulassung wegen Umstrukturierungen zurückgegeben hatte.

Who's next? 104,1 MHz in Berlin ausgeschrieben

Der bisherige Veranstalter NPR Media Berlin gGmbH hatte die Sendeerlaubnis zur Veranstaltung des Hörfunkprogramms NPR Berlin FM 104,1 zum 1. August 2017 zurückgegeben. Grund für die Rückgabe der Zulassung sind Umstrukturierungen bei NPR, die eine Ausschreibung erforderlich machen. Auf Grundlage von § 21 des Medienstaatsvertrags (MStV) hat der Medienrat daher die Ausschreibung der UKW-Frequenz im Umfang von täglich vierundzwanzig Stunden beschlossen.

Deutscher Radiopreis 2017: Preisträger gesucht

Der Wettbewerb um den Deutschen Radiopreis geht in eine neue Runde. Ab Samstag, 1. April 2017, können wieder alle deutschen Hörfunksender ihre besten Protagonisten und Produktionen in elf Kategorien ins Rennen schicken. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Mai 2017.

Jam FM und Radio Russkij bleiben in Berlin on air

Wie erwartet hat die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) die Verlängerung der Sendeerlaubnis von Jam FM für die UKW-Frequenz 93,6 MHz (Berlin) und Radio Russkij für die Frequenz 97,2 MHz (Berlin) um sieben Jahre beschlossen.

Showdown in Berlin: 4 Bewerber für UKW-Frequenzen

Auf die Ausschreibung der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) von UKW-Frequenzen im Land Berlin haben sich vier Antragsteller beworben. Die ausgeschriebenen Frequenzen werden derzeit von JAM FM und Radio Russkij Berlin genutzt.

Diesen RSS-Feed abonnieren