Bewerberrekord beim Deutschen Radiopreis 2017
Auf dem Weg zur Verleihung des Deutschen Radiopreises 2017

Bewerberrekord beim Deutschen Radiopreis 2017

Riesiges Interesse der Radiosender in Deutschland an einer Teilnahme am Deutschen Radiopreis. Bei dieser Bewerberflut lässt sich wohl nur eines feststellen: der Radiopreis ist endgültig im Biz angekommen.

Deutscher Radiopreis 2017: Bewerberrekord

Für die Jury gibt es viel zu tun: waren es 2016 noch 360 Bewerbungen so sind für dieses Jahr 381 Bewerbungen bei ihr gelandet. Im achten Jahr des Radiopreises ein neuer Rekord! 127 Radiosender hoffen einer von denen zu sein, die am am 7. September 2017 auf der Bühne der Elbphilharmonie einen Preis entgegennehmen zu können.

Öffentlich-rechtliche und private Sender haben den Deutschen Radiopreis gemeinsam ins Leben gerufen. Prämiert werden unter anderem die besten Moderatorinnen und Moderatoren, Reportagen, Radiocomedys und Nachrichtenformate. Erneut macht sich die Jury auch auf die Suche nach dem "Besten Newcomer".

Deutschlandweit übertragen zahlreiche Radioprogramme die Gala am 7. September live ab 20.05 Uhr. Die Gala ist auch online im Livestream zu sehen. Außerdem zeigen Dritte Fernsehprogramme der ARD die Verleihung zeitversetzt.

(0 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie bitte darauf, alle Informationen einzugeben.
HTML-Code ist nicht erlaubt.
Zur Spam-Vermeidung werden neue Kommentare vor der Veröffentlichung geprüft und erst dann freigegeben.