Spiel eröffnet: 11 Bewerber für die 104,1 MHz
Elf Bewerbungen auf Berliner UKW-Frequenz 104,1 MHz Foto: © Timo Klostermeier / pixelio.de, Montage: radioberatung.de

Spiel eröffnet: 11 Bewerber für die 104,1 MHz

Auf die von der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) ausgeschriebene Berliner UKW-Frequenz 104,1 MHz haben sich elf Radiosender beworben. Eine Neuausschreibung war erforderlich, nachdem der bisherige Veranstalter NPR Media seine Zulassung wegen Umstrukturierungen zurückgegeben hatte.

Elf Bewerbungen auf Berliner UKW-Frequenz 104,1 MHz

 Antragsteller  Programm
 Babelsberg Hitradio GmbH  BHeins
 Capital Radio Berlin GbR  Capital Radio Berlin
 Brilliant 2663. GmbH  KCRW Berlin
Lulu Media GmbH lulu.fm
radio B2 GmbH MAXX fm
pure Medien Network pMN GmbH pure fm
UNITCOM GmbH Radio Paloma Berlin
Brandenburger Lokalradios GmbH Radio Potsdam
ROCK ANTENNE GmbH & Co. KG ROCK ANTENNE
RTL Radio Center Berlin GmbH the wave – relaxing radio
RNO Rhein-Neckar-Odenwald Radio GmbH & Co. KG Sunshine live

Der Medienstaatsvertrag (MStV) sieht vor, dass für eine freiwerdende Frequenz ein neues Auswahlverfahren durchzuführen ist (§§ 32ff. MStV). Der Medienrat der mabb wird die Antragsteller voraussichtlich in seiner Sitzung am 4. Juli 2017 anhören.

(1 Stimme)

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie bitte darauf, alle Informationen einzugeben.
HTML-Code ist nicht erlaubt.
Zur Spam-Vermeidung werden neue Kommentare vor der Veröffentlichung geprüft und erst dann freigegeben.