Schlager für Bremen: Radio Roland kommt
Radio Roland Geschäftsführer Harald Gehrung Foto: © radio ffn

Schlager für Bremen: Radio Roland kommt

Totgeglaubte leben länger. Das Schlagerformat erhält jetzt auch in Bremen eine weitere Spielwiese. Radio Roland hat von der Bremischen Landesmedienanstalt (brema) die Sendelizenz erhalten und setzt sich gegen vier Mitbewerber durch.

Die brema begründet ihre Entscheidung mit dem überzeugenden Konzept des Veranstalters. Konsequente Lokalität für die Hansestadt wird versprochen - sowie die Musikfarbe "Schlager". Eine Angebot, dass es in Bremen in dieser Form nicht gibt. Freudentänze also bei den Fans von Helene Fischer, Andreas Gabalier oder Beatrice Egli.

Radio Roland - das Schlagerboot von radio ffn

Allerdings: Ein genauer Sendestart steht noch nicht fest. Bevor Radio Roland auf Sendung gehen kann, muss der Veranstalter gemeinsam mit einem von ihm zu wählenden Netzbetreiber die technischen und vertraglichen Voraussetzungen für den Sendebetrieb schaffen. Erfahrungsgemäß dauert dies mehrere Monate.

Hinter Radio Roland steht die Funk & Fernsehen Nordwestdeutschland GmbH & Co. KG, besser bekannt als radio ffn. Um die Wartezeit auf das neue Format zu verkürzen, gibt es bereits ein akustisches Lebenszeichen unter www.radioroland.de

(0 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie bitte darauf, alle Informationen einzugeben.
HTML-Code ist nicht erlaubt.
Zur Spam-Vermeidung werden neue Kommentare vor der Veröffentlichung geprüft und erst dann freigegeben.