Wir lästern nicht, wir stellen nur fest! - 94,3 rs2
Wir lästern nicht, wir stellen nur fest! - 94,3 rs2 Foto: © radioberatung.de

Wir lästern nicht, wir stellen nur fest! - 94,3 rs2

Oktober 2016 | Morningshow Kampagne.

Sie sind selten geworden - die Citylights bzw. Plakate der Berliner Radiosender im Berliner Stadtbild. Aber zur laufenden MA-Befragung bewirbt jetzt 94,3 rs2 die Morningshow mit ihrem Host Gerlinde Jänicke.

Die Plakate zeigen wohl Zitate von Gerlinde Jänicke. Etwa "Wir lästern nicht, wir stellen nur fest!". Auf anderen Plakaten liest man: " Hab Klamotten sortiert: passt, passt bald wieder, sehr witzig!" oder aber auch "Es glitzert. Es ist sinnlos. Ich will es!!!"

Ja, da liegt eine gewisse Bedeutung drin - in "Es ist sinnlos". Der Betrachter fragt sich: was sollen diese Plakate? Die Sinnhaftigkeit erschließt sich in der Tat nicht. Der Inhalt ist so platt, platter geht es nicht. Da stellt sich nicht mal ein Schmunzeln beim Betrachter ein. Das Problem dieser Plakatserie ist daher schnell zusammengefasst: sie ist nicht wirklich auffällig, hat weder Informationswert noch unterhält sie. Auf den Plakaten fehlt einfach ein nachvollziehbarer Grund, warum der Betrachter diesen Sender einschalten sollte. Die aktive Aufforderung an den Betrachter, das Radio anzuschalten, hilft da auch nicht mehr.

Billboard Rating

4Gesamt8KISS3Auffallend0Botschaft1Emotion10Absender

(0 Stimmen)

1 Kommentar

  • manu
    manu Donnerstag, 26. Januar 2017 01:30

    Schlimmer noch... Bei den Zitaten handelt es sich um gute alte Witzchen, die schon vor 10 Jahren als Studi-VZ Gruppen (das was dann irgendwann auch in Deutschland von FB abgelöst wurde) verwurstet wurden...
    Wir alle waren doch damals in "witzigen" Gruppen wie
    "Bei mir läufts, zwar rückwärts und bergab, aber es läuft"
    Oder eben "wir lästern nicht, wir stellen nur fest" ... Oder "es glitzert...."
    Peinlich sodass als Zitate der Moderatoren zu verkaufen...

    Kommentar-Link

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie bitte darauf, alle Informationen einzugeben.
HTML-Code ist nicht erlaubt.
Zur Spam-Vermeidung werden neue Kommentare vor der Veröffentlichung geprüft und erst dann freigegeben.