Grundlagen Promotion: Textaufbau
Promotiongrundlagen: Textaufbau mit der AIDA-Formel Foto: © Katrin Weiermann Bötschi / pixelio.de

Grundlagen Promotion: Textaufbau

Um Promos oder Teaser nach ihrer Tauglichkeit zu checken, halten sie sich an eine bewährte Formel des Marketings. Eins der ältesten und wohl auch bekanntesten Textgerüste ist die sogenannte AIDA-Regel. Danach besteht ein funktionelles Promo aus folgenden AIDA-Bausteinen:

Die AIDA-Regel

A Attention Aufmerksamkeit wecken
I Interest Interesse wecken
D Desire Bedürfnis steigern
A Action Aktionsaufruf

Attention

Danach ist es also wichtig, dass man überhaupt erst bemerkt wird. Denken sie immer daran: Radio ist ein Nebenbeimedium! Sie müssen die Aufmerksamkeit des Hörer von seiner Tätigkeit, die er beim Radiohören ausübt, auf sich selbst lenken. Der Hörer muss sich bewusst dem Radio zuwenden. Das bedeutet, die Einleitung oder der Aufmacher muss neugierig machen und einen Anreiz bieten, die ausgeübte Tätigkeit einzustellen und sich dem Radio zuzuwenden.

Ein klassischer akustischer Attention Maker ist das Martinshorn der Polizei. Wo es ertönt, schaut sich sofort jeder um. Arbeiten sie mit Reiz- und Schlüsselwörtern: »Gewinnen sie ihren Traumurlaub noch heute!«

Interest

Durch einen gelungenen Aufmacher (Attention Maker) wird das Interesse geweckt. Jetzt müssen sie dem Hörer schnellstmöglich und konkret sagen, worum es eigentlich geht. Er muss animiert werden, das Programm zu hören, bei einer Promotion mitzumachen, einfach dabei zu sein: »Fliegen sie zu Zweit für 14 Tage umsonst in die Karibik«.

Desire

Es muss ein Bedürfnis entstehen, dass der Hörer unbedingt befriedigen will. An dieser Stelle entsteht jetzt das sogenannte »Kino im Kopf«. Bauen sie große, schöne Bilder auf: »Suchen sie sich ihren Traumplatz am zwölf km langen feinen Sandstrand von Barbados, baden sie im türkisfarbenen Meer und genießen sie den hervorragenden Komfort ihres 5-Sterne-Luxushotels ..."

Action

Um sein Bedürfnis zu befriedigen, muss der Hörer letztendlich aktiv werden - also zu einer Aktion aufgefordert werden.

Seien sie ihm dabei behilflich und nehmen sie ihren Hörer an die Hand. Formulieren sie aktiv und sagen sie dem Hörer, was sie jetzt von ihm erwarten: »Rufen sie jetzt an!«

Hey-You-See-Do

Diese Variante umschreibt mit anderen Worten die AIDA-Formel:

Hey »Hör mal zu, schau mal her, guck mal« Steht also wieder für das Erregen von Aufmerksamkeit.
You »Das ist etwas für sie/für dich« Hier wird das Interesse geweckt.
See »Hör mal genau her, was wir zu bieten haben« Es umschreibt, wie der Wunsch geweckt wird.
Do »Mach mit, werde aktiv« Fordert also zu einer aktiven Tätigkeit auf.
(1 Stimme)

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie bitte darauf, alle Informationen einzugeben.
HTML-Code ist nicht erlaubt.
Zur Spam-Vermeidung werden neue Kommentare vor der Veröffentlichung geprüft und erst dann freigegeben.